Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/bleeding.tears

Gratis bloggen bei
myblog.de





Marienkäfer halt dich bitte fest!!!

Ich möchte mich kurz vorstellen, bevor ich zu meiner Geschichte komme... Ich bin vor kurzen 25 Jahre alt geworden, habe im März 2011 geheiratet und im Oktober 2011 meine bezaubernde Tochter bekommen. Nun bin ich wieder schwanger, in der 16. Woche. Lange überlegten mein Mann und ich ob wir noch ein zweites baby bekommen sollten, da die erste Schwangerschaft alles andere als schön war. Angefangen von blutungen in der 6.ssw über gebärmutterhals-Verkürzung, vorzeitigen wehen in der 16.ssw, strikter bettruhe, bluthochdruck, unzähligen Infektionen mit jeder Menge Antibiotika und zum Schluss gestose, habe ich alles mitgenommen. Es war eine harte Zeit aber wir hatten es geschafft. Man sagte uns, es muss nicht wieder so kommen., jede Schwangerschaft ist anders usw... Und so wurden wir relativ schnell schwanger... Ich fühlte mich anfangs gut. Leichte Übelkeit., aber das ist doch normal. Keine blutung, alles super. So dachten wir... Als ich dann zu einer Vorsorgeuntersuchung vor 3 Wochen bei meiner Ärztin war, schaute sie schon skeptisch. Ich kannte den Blick und wusste sofort das es sich wohl wieder um eine Verkürzung des gebärmutterhalses handelte. Ja so war es auch. Es waren zwar noch gute 4 cm aber doch ungenügend für meine Ärztin. Ich wurde ins Krankenhaus geschickt und dort sollte nochmal kontrolliert werden. Am gleichen Tag stellte ich mich noch vor, dort wurde 3,8cm gemessen. Aufgrund der 1. Schwangerschaft sollte wieder mal eine cerclage gelegt werden. Man wollte mich noch einmal in 3 Wochen nach den Feiertagen sehen. Ja., das ist dann heute gewesen... Nachdem meine Ärztin gestern noch eine Länge von 3,7cm misste kam der schock heute im kh. 2,8cm!!!! Über Nacht hat sich mein gmh um fast einen cm verkürzt.! Ich wusste was das bedeutete... CERCLAGE!!! Oh nein bitte nicht.! Nicht schon wieder. Nicht schon wieder diese schmerzen, nicht wieder nur rumliegen und Infektionen bekommen, Krankenhausaufenthalte über Krankenhausaufenthalte... Aber da muss ich nun wieder durch... Überall stand in den Formularen "beginnendes abort". Das ist heftig. Da war ich nicht drauf vorbereitet. Sie sprachen von blutungen die über Nacht jetzt auftreten können... Und Montag habe ich erst den Termin für den OP. Meine kleine bleibt bis ich aus dem Krankenhaus raus bin bei Oma. Es hat mir heut das herz gebrochen sie gehen zu lassen. Aber ich brauche viel ruhe. Liege hier im bett mit Beine nach oben und renne alle gute Zeit auf die Toilette um zu gucken ob alles gut ist... Natürlich kenne ich das alles von meiner Tochter, aber dieses mal ist es so extrem kurz geworden in nur einen Tag und die aussagen der Ärzte sind auch nicht gerade aufbauend. Oh ja ich hab Angst vor Montag... Ich hoffe das ich es bis dahin überhaupt schaffe... Ich könnte heulen und bin doch gleichzeitig so gefasst, dass ich mir Gedanken drüber mache ob ich Gefühlskalt werde. Es ist gerade alles so durcheinander...
3.1.13 19:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung